Die Leiche im Landwehrkanal


Die Leiche im Landwehrkanal

Artikel-Nr.: 978-3-89773-728-0
9,95
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Es geschah in Preußen 1850

Criminalroman

Broschur, 256 Seiten

Gewicht: 300 g

(unv. Ladenpreis)

 

von Uwe Schimunek

 

Der sechste Fall des Christian Philipp von Gontard

Im Spätsommer 1850 steht eines der wichtigsten Bauvorhaben Preußens, der Landwehrkanal südlich von Berlin, kurz vor seiner Fertigstellung. Doch ein Erdrutsch gefährdet den Eröffnungstermin für die Wasserstraße, die Berlins Wachstum einen entscheidenden Schub geben soll. Es droht ein politischer Eklat. Oberst-Lieutenant Christian Philipp von Gontard wird an die Baustelle beordert, um die physikalischen Ursachen des Desasters zu erkunden. Als er und Stadtplaner Peter Joseph Lenné den zerstörten Damm begutachten, machen sie eine grässliche Entdeckung: Im Kanalwasser schwimmt eine Leiche. Bei dem Toten handelt es sich um den Privat-Secretär Cornelius Puch. Da Criminal-Commissarius Werpel gewohnt uninspiriert zu Werke geht, stellt Gontard eigene Nachforschungen an. Ins Visier gerät unter anderen Herrmann von Traunstein, Puchs Dienstherr. War dessen Angetraute, die reizende Opernsängerin Martha von Traunstein, der Grund für eine Auseinandersetzung mit tödlichem Ausgang? Die lebenslustige junge Frau scheint amourösen Abenteuern nicht abgeneigt. Sie macht auch Gontard schöne Augen …

Der Offizier Christian Philipp von Gontard, Protagonist der Buchserie „Es geschah in Preußen“, in der versierte Krimiautoren das Berlin des 19. Jahrhunderts wiederaufleben lassen, ist Lehrer an der Artillerieschule und passionierter Freizeit-Ermittler.

Als E-Book erhältlich für 7,49 € bei:

Logo_Alaria_234x56

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft

Skandal um Zille
22,95 *
* Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand

Diese Kategorie durchsuchen: Es geschah in Preußen