Heißes Geld


Heißes Geld

Artikel-Nr.: 978-3-89773-735-8
7,95
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Heißes Geld

Der 22. Kappe-Fall

Kriminalroman

Es geschah in Berlin 1952

von Jan Eik

Broschur, 208 Seiten

Gewicht: 225 g

 

Als Oberkommissar Hermann Kappe im Frühsommer 1952 den Mord an dem Kaufmann Wolf-Dieter Grassnick aufzuklären versucht, dämmert ihm, dass der vor seinem Tod gefolterte Mann mit dunklen Ost-West-Geschäften zu tun hatte. Gibt es gar einen Zusammenhang mit dem spektakulären Einbruch in die Eisenbahnverkehrskasse Unter den Linden? Wie schwierig die Ermittlungen für die Kriminalpolizei in der geteilten Stadt Berlin sind, zeigt sich, als Kappe die Lebensgefährtin des Opfers Hildegund Hribal sucht. Sie ist eine wichtige Zeugin in dem Mordfall und arbeitet im Haus des Rundfunks. Doch sie kann das von den Sowjets kontrollierte Funkhaus vorerst nicht verlassen. Es liegt im britischen Sektor – und wird gerade jetzt zum Spielball im Kalten Krieg …

Der renommierte Krimi-Autor Jan Eik verwebt in seinem neuen Band gekonnt den historischen Pannewitz-Raub aus dem Jahr 1951 und den politischen Konflikt um das Funkhaus in der Masurenallee mit einer spannungsreichen Mordgeschichte.

 

Auch als E-Book erhältlich für 5,99 €:

Logo_Alaria_234x56

 

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft

Auge um Auge
7,95 € *
Kaltfront
7,95 € *
Operation Gold
7,95 € *
Novembertod
7,95 € *
Polnischer Tango
7,95 € *
* Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand

Diese Kategorie durchsuchen: Es geschah in Berlin