Kempinski erobert Berlin


Neu

Kempinski erobert Berlin

Artikel-Nr.: 978-3-89773-862-1
10,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Kempinski erobert Berlin

Roman

von Horst Bosetzky

 

Broschur, 368 Seiten

Format: 12 x 19 cm

 

Berlin während der Kaiserzeit: Das »Kempinski« ist ein leuchtender Stern am Gastronomie-Himmel. Bekannt wurde das 1872 eröffnete Restaurant durch sein besonderes Flair, seine kulinarischen Köstlichkeiten und nicht zuletzt durch seinen charismatischen Besitzer Berthold Kempinski.


Der Sohn eines jüdischen Weinhändlers aus der Provinz Posen wird mit viel Geschick und Geschäftssinn zu einem der erfolgreichsten Unternehmer Berlins. 1928 gelingt den Kempinskis ein besonderer Coup: Das berühmte »Haus Vaterland« am Potsdamer Platz öffnet seine Tore. Doch schon bald bedrohen die Weltwirtschaftskrise und der wachsende Antisemitismus das Berliner Familienunternehmen …


Horst Bosetzky (1938 – 2018) hat mit »Kempinski erobert Berlin« einen meisterhaften Roman geschaffen, der weit mehr ist als die Geschichte einer Familiendynastie. Gekonnt erzählt er von dem spektakulären Aufstieg des wohl berühmtesten Berliner Restaurants in der wilhelminischen Ära und seinem tragischen Untergang während der NS-Zeit.

Auch diese Kategorien durchsuchen: Categories, Belletristik, Historische Romane