Ost-Berlin, wie es wirklich war


Ost-Berlin, wie es wirklich war

Artikel-Nr.: 9783897738003
9,95
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


 

Ost-Berlin, wie es wirklich war

Erinnerungen aus der Hauptstadt der DDR

von Jan Eik

 

Broschur, 256 Seiten, 25 Fotos

Format: 12 x 19 cm

Gewicht: 300 g

 

„Ost-Berlin, wie es wirklich war? Schon die despektierliche Bezeichnung Ost-Berlin hätte mir in dieser Zeit massiven Ärger eingebracht, denn immerhin lebte ich ja in der Hauptstadt der DDR, vom Obertan ihrer Untertanen kurz ‚Hoppstet-dr-Deutschkratischereplik’ genannt.“ Der bekannte Krimi- und Sachbuchautor Jan Eik schreibt erstmals aus seiner ganz persönlichen Sicht über jene Halbstadt, in der 45 Jahre lang 45 Prozent der Berliner lebten. Mit leisem Humor zeichnet er das Bild einer sozialistischen Metropole, die bei allen politischen Beschränkungen manches zu bieten hatte. Detailliert erzählt er, wie Ost-Berlin zu dem wurde, was es war, von komplizierten Grenz-, Geld- und Verkehrsbedingungen, von der blühenden Theater- und Musikszene, von populären Persönlichkeiten, beliebten Lokalitäten und Kammsteak mit Letscho. Jan Eik hat ein höchst unterhaltsames Buch verfasst, das vieles aus dem politischen, sozialen und kulturellen Leben der DDR davor bewahren wird, in Vergessenheit zu geraten.

 

Inhalt:

Warum ausgerechnet Ost-Berlin? Ein Wort voraus

Wie alles begann Die Entstehung Ost-Berlins

Grenzen sind zum Schmuggeln da Ost-Berlin und die Zone

Privat geht vor Katastrophe Ost-Berliner Alltag

Pankoff Ost-Berlin und seine Repräsentanten

Bau auf, bau auf ... Architektur und Stadtplanung in Ost-Berlin

Geschichten aus Bronze und Stein Ost-Berliner Denkmäler

Gerechtigkeit ist ein schön’ Ding ... Ost-Berliner Justiz

Die sicherste Stadt der Welt Staatssicherheit und Volkspolizei in Ost-Berlin

Glotzt nicht so romantisch! Ost-Berliner Theater

Lied und Leid der Zeit Ost-Berlins Musikszene

Mit Volldampf zum Sozialismus Ost-Berlins Verkehrswesen

Die Wunder der Kommunikation Post- und Fernmeldewesen in Ost-Berlin

Humor ist, wenn man trotzdem lacht Ein Ost-Berliner Abc

 

Jan Eik, geboren 1940 in Berlin als Helmut Eikermann, ist freiberuflicher Autor und Publizist. Er schrieb vor allem zahlreiche Kriminalromane, u.a. mehrere Bände der erfolgreichen Krimireihe „Es geschah in Berlin“. Im Jaron Verlag sind darüber hinaus „Schaurige Geschichten aus Berlin“ (Neuausgabe 2013), „Der Berliner Jargon“ (2008) und „DDR-Deutsch“ (2010) von ihm erschienen.

 

Auch als E-Book erhältlich für 7,49 €

Logo_Alaria_234x56

 

 

 

 

Mehr zum Thema:

Eik,_DDR-Deutsch 9783897737327

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

9783897737136 9783897737082

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft

Berliner Filz
7,95 € *
DDR-Spiel
4,90 € *
Ost-Berlin
14,95 € *
* Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand

Auch diese Kategorien durchsuchen: Autobiographie, Geteiltes Berlin, Belletristik