Neu

Geisterstätten der NS-Diktatur

Artikel-Nr.: 978-3-89773-881-2
14,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Geisterstätten der NS-Diktatur

Vergessene Orte im Osten

von Arno Specht und Martin Kaule

 

Broschur, 96 Seiten, 80 farbige Fotos

Format: 16,5 x 24 cm

Gewicht: 307 g

 

Zwischen 1933 und 1945 schufen die Nationalsozialisten zahlreiche Rüstungswerke, Militäranlagen, Konzentrationslager und Erziehungsanstalten. Über die Jahre sind viele dieser Relikte der NS-Diktatur in Vergessenheit geraten und dem Verfall überlassen worden.

Vierzehn dieser düsteren Orte stellen Martin Kaule und Arno Specht hier vor, darunter das gigantische Hydrierwerk Pölitz, in dem synthetische Treibstoffe für die Wehrmacht hergestellt wurden, das Stollensystem »Geheimprojekt Riese« und Stätten der Indoktrination wie die Napola Anhalt.

Eindrucksvolle Fotografien und informative Texte erzählen die beklemmenden Geschichten, die sich hinter den bröckelnden Mauern verbergen – und erinnern an Deutschlands dunkle Vergangenheit.

 

 

Arno Specht, von Beruf Pressesprecher, begründete 2010 mit dem Band über Berlin die „Geisterstätten“-Reihe, die er mit verschiedenen Co-Autoren fortführte. Zuletzt erschien von den beiden Autoren im Jaron Verlag „Geisterstätten Brandenburg“ (2020).

Martin Kaule publiziert zu zeithistorischen Stätten und ist Gründungs- und Vorstandsmitglied des Vereins „Orte der Geschichte“.

Diese Kategorie durchsuchen: Categories